Anaerobe Dosiersysteme

Anaerobe Dosiersysteme werden zur Applikation von anaeroben Klebern eingesetzt. Häufiges Einsatzgebiet ist z. B. die Verklebung von Kernlochdeckeln.

Ein anaerobes-Dosiersystem besteht aus einer Einfach- oder Doppeltankstation für unterschiedliche Gebindegrößen. Hinzu kommt eine spezifische Kleberabgabestelle, die es anforderungsabhängig  in den unterschiedlichsten Ausstattungen gibt, rotatorisch oder als Tropfenabgabestelle. Ein Steuergerät steuert und überwacht den Dosierprozess. Anaerobe Dosiersysteme werden in automatisierte Montagestationen integriert, sind aber auch als Bediener geführte Handanwendung oder Stativlösung erhältlich.

Anaerobe Hand - Dosiersysteme
Aluminium Profilgestell zur Aufnahme aller Dosierkomponenten: Tanksystem, Steuergerät, Tropfwanne mit Dosiereinheit
Anaerob - Dosierventil oder Rotorspray ohne Überwachung (optional mit DQM- Dosierkontrolle)
Die Klebermenge ist über Einschraubdrosseln am Ventil regelbar
Alternative 1: Handdosierpistole mit Tropfenabgabestelle oder Rotorspray
Alternative 2: Handdosierstativ, die Dosierung erfolgt über die Zustellung des Rotorsprays zum Bauteil
Anaerobe Automatik - Dosiersysteme
Aluminium Profilgestell zur Aufnahme aller Dosierkomponenten: Tanksystem, Steuergerät (alternative wird die Dosierung über die kundenseitige PLC angesteuert)
in die Kundenstation integrierte Tropfwanne
Die Klebermenge ist über Einschraubdrosseln am Ventil regelbar
Anaerob - Dosiereinheit mit Tropfenabgabestelle oder Rotorspray ohne Überwachung (optional mit DQM- Dosierkontrolle)
Dosiereinheit an kundenseitiger Zustelleinheit befestigt
Anwendungsbeispiele